13.01.2016

WESTERLANDSCHULE ENGAGIERT SICH

beat:loc: Das Musikprojekt für junge Menschen aus Deutschland und Flüchtlinge

Mit einfachen Mitteln zum großen Sound: das hat sich das Musikprojekt "beat:loc" auf die Fahnen geschrieben. Es lädt junge Flüchtlinge und Jugendliche aus Deutschland ein, Musik zu machen, Klänge zu kreieren und Musikinstrumente zu bauen. Künstler und Musiker aus musikalischen Einrichtungen und der freien Musikszene leisten ihren Beitrag, Flüchtlingen mithilfe der universalen Sprache Musik ein neues Stück Heimat zu geben.

Das Projekt kann erste Erfolge aufweisen, sagt Mitbegründerin Maxi Heinicke: "Bereits seit Oktober treffen wir uns gemeinsam mit jungen Flüchtlingen und deutschen Jugendlichen, um mit ihnen zu musizieren. Dabei entsteht ein Austausch, der von den unterschiedlichen musikalisch- kulturellen Wurzeln profitiert. Viele von den Flüchtlingen sprechen mithilfe unseres Projektes mittlerweile gut deutsch."

Ein Weihnachtsfest mit Konzert war erst der Anfang eines zukunftsweisenden Projektes, das weit über die Idee des gemeinsamen Musikmachens hinaus geht. 

beat:loc: unser Beitrag zum gemeinsamen Leben mit Menschen aus aller Welt.

Wir halten Euch über die Entwicklungen von "beat:loc" an dieser Stelle auf dem Laufenden.

 

IMPRESSUM  |  AGB  |  FAQ